Montag, 17. Oktober 2011

Schreibblockade - wahrscheinlich

Liebe Freunde - ich bin ja hier ziemlich wortkarg in den letzten Wochen, und das hat wohl mit dem blockierenden Saturn zu tun, der gerade im Quadrat zu meiner Krebs-Sonne steht.
Als Saturn im Krebs stand und eine Konjunktion mit meinen 3 Krebs-Planeten bildete, habe ich meinen letzten Job verloren und musste gucken, wie ich als Freiberuflerin meine Miete bezahlen könnte. Leider fiel mir "dank" meiner MS-Erkrankung nur die Grundsicherung ein, und nach ein paar Monaten bzw. Jahren habe ich auch eine Lebensweise gefunden, die ich ganz ok finde.
Dank meiner Astro-Ausbildung habe ich ein faszinierendes Interesse und dank der modernen Computer-Kultur habe ich auch ein spannendes Medium zum vervielfältigen (Bloggen, da kann mir keiner reinreden).
Ich habe also viel geschrieben seit dem 26. Mai 2007, da begann die Astro-Teestunde ihre jetzige Existenz. Ich werde in den kommenden Wochen hier mal etwas aufräumen und interessante Posts zusammenfassen - vielleicht hat ja die Eine oder der Andere was davon.
Vielleicht gibt es ja hier auch bald was Neues, wer weiß.
Bis dahin ergötze ich mich an verschiedenen interessanten Seiten - Astro und Nicht-Astro - und lausche der Musik, die damit verbunden ist.

Dieser Clip beschreibt meine momentane Lage ganz gut, finde ich. Ich sah ihn zuerst auf dem fabelhaften Blog radiohörer.

Bis bald!


Kommentare:

Mythopoet hat gesagt…

*Vor allem aber kommt es darauf an, wie man sich innen einstellt, ob man dasSchwere schwer und steif nimmt oder elastisch. Durch bloßen Entschluß sich dieSchwere nehmen und sich wieder den Schwung geben kann man ja nicht, aberes ist gut, daran zu denken und das Vertrauen auf die Flügel nicht zu verlieren,auch wenn sie grade müd und reparaturbedürftig sind.* (H.Hesse)


Mit besten Grüßen
Mythopoet

Nicola hat gesagt…

Hallo Mythopoet - das ist ein schönes Zitat, vielen Dank!