Montag, 14. Mai 2012

Wieder da

Hallihallo liebe Freunde, ich bin wieder da, am Schreibtisch, und berichte von meinem zweiwöchigen Aufenthalt an meinem Urlaubsort - der Schweiz.  
Dank guter Unterstützung ist es mir inzwischen ja möglich, zu meinem Schatz zu fliegen, allerdings geht jedesmal was Anderes schief. Dieses Mal verschwand mein Rollstuhlkissen, es war einfach weg. Bis Zürich hatte ich es noch voll im Griff, aber einmal angekommen hat es sich in Luft aufgelöst.
Das war die Mars-Neptun-Opposition, davon bin ich überzeugt, denn Neptun stand ja bei meinem Abflug im 8. Haus und lässt gerne Dinge verschwinden.
Langer Rede kurzer Sinn - dank meiner Zähigkeit, Emails hin und her, zweimal zum Flughafen gefahren, habe ich mein Kissen am Rückflugtag wiederbekommen. Nun fügt es sich wieder an meinen tapferen und nützlichen Reisegefährten, als wäre es nie woanders gewesen, und so soll es ja auch sein.

Zur Pleite um den neuen Großflughafen sag ich jetzt mal nix - ich bleib zuhause und kichere vor mich hin.
Willkommen daheim!

   

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

He, Schmerzensreiche, oder setzen sie Dir derzeit nicht so zu?
Wir, ein -Dreier, 70, 64 und 54, setzen uns zweimal die Woche, zur Not auch zum Jammern, zusammen.
Die Oppositionen und Quadrate kommen und gehen,wir aber - bestehen ...

Allet Jute zu'n normalen Alltach wünscht
Mundanomaniac

Nicola hat gesagt…

Danke sehr, mundanomaniac, -
nein körperliche Schmerzen hab ich nicht, aber der Tip mit dem gemeinsamen rummemmen klingt trotzdem gut!
Grüße!!!