Dienstag, 19. Februar 2008

Mondfinsternis am Donnerstag


Am 21.2. um 4h30 früh ist es soweit: Eine auch hier sichtbare totale Mondfinsternis ist angekündigt.
Astrologisch interessant: Der frische Jungfrau-Mond steht sehr nah bei Saturn, der Vollmond bildet also eine Saturn-Konjunktion.
Mond und Saturn mögen sich eigentlich nicht, sind sich energetisch sogar entgegengesetzt und nun müssen sie an einem Strang ziehen, im Zeichen Jungfrau.
Es geht hier um Nützlichkeit, Sparsamkeit, die möglichst ressourcensparende Einteilung des Vorhandenen (Jungfrau - seid zufrieden mit dem, was ihr habt).
Verschwendung war gestern - jetzt wird gehaushaltet.
Und wir brauchen eine vernünftige Begründung (Saturn) für unsere Vorhaben, sonst drohen Autoritätskonflikte (Sonne-Saturn-Opposition am 24.).

Auf dieser Seite kann man noch mehr über die Mondfinsternis lesen - rein astronomisch und ohne astrologische Deutungsversuche.

1 Kommentar:

Stefan Weber hat gesagt…

Die Mondfinsternis löst anscheinend schon im Vorfeld eine um sich greifende Müdigkeit aus, die alle als Frühjahrsmüdigkeit abtun.