Mittwoch, 6. Februar 2008

Vienna calling: Falco


Er starb heute vor 10 Jahren:
Der Hölzel Hansi, weltweit besser bekannt als Falco, the one and only popstar from Austria.
Als erster (und bisher einziger Österreicher) schaffte er in den USA die Nr. 1 mit seinem tollern "Rock me Amadeus".
Wer möchte, kann schon mal spekulieren:
Richtig, der Hansi hatte einen Skorpion-Aszendenten.
Aber der Reihe nach:

Am 19. Februar 1957 um 00h03 wurde Falco in Wien geboren
Horoskopzeichnung

Er durchlitt eine Kindheit bei der Großmutter in der Wiener Vorstadt und hatte schon früh den Drang zu Höherem. Er lernte ein Instrument (E-Bass) und konnte sich schnell als Musiker einen Namen machen - denn er sah einfach gut aus und die Mädels standen auf ihn. Und er war schnell und ehrgeizig, das brachte Dampf in die Sache.
Seine erste richtige Band war Drahdiwaberl, so ein Rock-Kabarett der anarchischen Sorte, und bald (ca. 1980) schlug die Stunde von FALCO - den Namen hat er sich bei einem DDR-Skispringer abgeguckt.
Anfang 1982 erschien "Der Kommissar" (Drah di net um...) und wurde ein rechter Clubhit. Der Knaller kam dann 1986 (Pluto näherte sich dem Aszendenten):
Der Monster-Hit "Rock me Amadeus" wurde in den USA dreimal auf Platz 1 notiert und es hätte nicht mehr besser kommen können.
Und wie es dann immer so ist - der Mensch kann nicht genug kriegen, und versucht, den Erfolg wieder und wieder zu erreichen.
Falcos Karriere ging bergab, nicht sofort, aber doch stetig. Er nahm Drogen (als geborener Fisch ja kein Problem) und fing an, überall eine Verschwörung zu sehen (Sonne-Pluto-Opposition), als erstes natürlich bei der Plattenfirma, dann aber auch in seinem ziemlich verworrenen Privatleben: Seine einzige Tochter stellte sich als Kuckuckskind heraus - seine Frau wollte ihn eben auch nur abziehen. Ganz skorpionisch fuhr er zu ihr, legte einen Haufen Geld auf den Tisch und stellte sie vor die Alternative: Entweder Ehe oder Geld - das war ein Angebot, dass die ehemalige Schönheitskönigin nicht ablehnen konnte.
Diese mafiosen Manieren hatten bestimmt auch mit Falcos Drogenkonsum zu tun, so genau konnte man das nicht mehr auseinanderhalten.
Immer wieder hoffte er auf ein Comeback, studierte die Jugendmode und alles, aber so hoch wie beim ersten Mal sollte ihm der Sprung nicht mehr gelingen.
Irgendwann in den Neunzigern zog er in die Dominikanische Republik (da war es auch steuerlich billiger). Und vor 10 Jahren raste er morgens vor einer Disco um die Ecke in einen anderen Wagen und war sofort tot.

Aber sein größter Hit "Rock me Amadeus" ist immer noch toll und prägte eine ganze Ära.


Kommentare:

Andrea Bacher hat gesagt…

Hallo liebe Astrokollegin - bin gerade beim Surfen hereingestolpert.
Bei mir hat Falco einen Krebs Ac - ansonsten herrscht Einigkeit *lach*
glg aus Wien
Andrea
http://sternzeitandrea.blogspot.com/

Natalie Ehnes hat gesagt…

Er hat einen Krebs-AC. Geburtszeit laut offizieller Homepage 13.15 Uhr:

http://www.falco.at/biografie1.htm

Nicola hat gesagt…

Ja, liebe Kolleginnen, ich bitte um Nachsicht für die unterschiedliche Geburtszeit - das war halt das, was ich vor zwei Jahren zur Verfügung hatte. Ich finde den Krebs-AC auch sehr naheliegend, ein Leben unter dem Einfluss von Frauen.