Mittwoch, 4. August 2010

Alles Neu!

Ja, so kann es manchmal gehen - und ich hatte gedacht, mir passiert sowas nicht mehr ...
Mein Alpha-Mann, der tollkühne Shrek, wird zum Arbeiten in die Schweiz gehen, schon nächste Woche! Das hat eine schreckliche Zeit der Unruhe in mir ausgelöst - ich hatte Magendrücken und fühlte mich entsetzlich im Stich gelassen. Nun ist es seit gestern etwas besser, die praktischen Möglichkeiten und Chancen haben sich etwas mehr in den Vordergrund geschoben.
Hier in Berlin hätte er sich einfach zu sehr bescheiden und anstrengen müssen - und da kam eben dieses Angebot, was er nicht abschlagen konnte. Aus Zürich.

Nun ist es so, dass ich mich in der vergangenen Jahren (seit meiner Früh-Berentung) finanziell enorm zusammenreissen musste - und ich kann auch körperlich natürlich nicht mehr so, wie früher, als ich noch im Saft stand. Gesund würde ich sagen: Was kostet die Welt, aber so (krank) bin ich froh, dass ich alleine noch gut klarkomme.

Also Internet-Telefonie mit der Schweiz und alle 2-4 Wochen ein Heimaturlaub. Oder er nimmt mich, wenn er eine Wohnung gefunden hat, mit und wir kommen nach zwei Wochen zusammen wieder nach Berlin. Denn auf die Hauptstadt will ja keiner verzichten.

Ich habe im Solar übrigens Saturn am IC und Uranus/Jupiter am MC.
Schaun mer mal!


Kommentare:

sternenstaub hat gesagt…

Liebe Nicola
das tut mir leid, was ich da lese .
Aber :
vielleicht stellt ihr dadurch fest , wie man Heimat definiert .
Mir fiel zu einem Satz etwas auf ,das moechte ich aber nicht oeffentlich kommentieren .
Desweiteren :
vielleicht stellt ihr fest ,das Zürich demnaechst euer Hauptsitz ist ,oder aber Berlin .
Die Schweiz ist doch wunderschön ,vielleicht ebnet Dir dein Shrek nun den Weg dorthin .

Dir alles Gute .

lieben Gruss
Helga

Nicola hat gesagt…

Liebe Helga,
vielen Dank für Dein Mitgefühl!
Zur Zeit fühle ich mich - schubweise - aber immer wieder so, als würde ich bei lebendigem Leibe operiert. Ohne Betäubung, versteht sich.

sternenstaub hat gesagt…

Liebe Nicola
wir spueren alle dieses mundane Desaster ,ich habe manchmal den Eindruck ,alles dreht so langsam durch .

Ruhig bleiben ,ist da eine Devise ,die ich aber auch nicht immer hinbekomme.
Mein SakralChakra ist seit Monaten dermassen in Anspruch ,so als ob jemand permanent mir in den Magen boxt .

Im Solar habe ich Sat am Ac Uranus am DC ;-)

Du hast so eine wunderschoene Metapher mit indiana Jones gesetzt : Vertrauen haben
auch wenn es uns schwer faellt.
Ich glaube Zeichen der Zeitqualitaet ist ,das vieles ,was frueher griff , heute nicht anwendbar ist ( Neptun Chironist so ein Signifikator)
Wir erkennen eigentlich d,as wir doch an sehr vielen festhalten , anstatt in das Vertrauen zu gehen .
Ich kaempfe damit ,also ich bin noch keiner ,der es geschafft hat .
Manchmal ,wenn ich mich so umsehe ,ist es so ,das alle mit ihren Ur Ängsten konfrontiert werden ,um das UrVetrauen zu lernen , und das im mundanen Stil ,also nicht das es nur einen trifft ,sondern es trifft alle.
Ich lerne zur Zeit ,das vieles bei mir Illusion war - ist ,obwohl es eine reale Illusion war .

Selbst die Vorstellung von mir selbst .
Und ich werde durchgejagt durch meine tiefsten Aengste ,und mir scheint es ,als haette ich noch nicht mal den Strohhalm Gott.

Mittlerweile bin ich so weit ,das mich nichts mehr wundert ,es passiert so einiges ,was ich nicht fuer moeglich halte , und merke daran wie festgefahren ich im Denken war.
Und ich kaempfe mich frei , ich versuche alles erlernte zu vergessen und beobachte ,mich ,die Natur ,das was um mich herum passiert .
Und lebe im Jetzt .
Im Heute , ich denke nicht mehr an morgen .
Das macht es etwas ertraeglicher ,wenn nicht sogar zufriedener .
Ich muss vertrauen ,das alles zu meinem Besten geschieht ,und nicht wie ich denke ,das es gut ist .
liebe Gruesse Dir
Helga