Mittwoch, 23. Dezember 2009

Weihnachten bei google


Ob die Sucheingabe bei google stellvertretend für unsere geheimen Wünsche gesehen werden kann?
Den Vogel schießt "Ich bin total am Ende" ab - 21.100.000 Suchergebnisse, mehr als "Ich habe Angst vor dem ersten Mal" (7 Mio.).
Ebenfalls gerne gesucht: (18 Mio.): "Ich bin froh, dass ich dich hab".

Ehrlich gesagt wundert es mich jetzt auch nicht mehr, dass unsere Welt in so schwierigem Zustand ist - wenn das die dahinterliegenden Emotionen sind.
Wie das wohl auf talibanesisch ausfallen würde?

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

Liebe Nicola,

ich danke Dir für diese berührende Anregung, sie hat in mir gearbeitet und zu einem Eintrag ins mundane tagebuch geführt.

Gott segne Dich und Deine Freunde,
frohe Weihnacht nach Berlin.

http://mundanestagebuch.blogspot.com/2009/12/total-am-ende.html

Anonym hat gesagt…

Liebe Nicola ,
Mundanomaniac hat mich durch seinen Artikel aufmerksam gemacht.
Wow sage ich nur.
Auf die Idee erst einmal kommen.
Das Ergebnis finde ich persoenlich zeitnah ,erschreckend und ein Gesicht zeigend ,was erst fassungslos macht und doch hoffnungsfroh.
Man meint mitunter alleine zu stehen.
Dank solcher Hinweise merkt man eigentlich ,das man alleine mit Millionen ist.

Wenn es bei Millionen bleibt ...da kann man glaub ich ,gar nicht mehr von Dunkelziffern sprechen .

Dir ein gesegnetes neues Jahr

Liebe Gruesse
Helga